top of page
  • Instagram
  • Facebook

Elementa Masters Futurity

Reining: Die Elementa Masters Futurity in Italien will ab 2021 ein Preisgeld von 1,6 Mio. USD ausschütten

Während im August diesen Jahres rund 1 Million USD Preisgeld an 12 handverlesene US-Reiter auf dem Invitational Run For A Million Reining in Las Vegas ausgeschüttet werden soll, ist im Rahmen der NRHA European Futurity in Cremona am Wochenende ein weiteres hochrangiges Projekt bekannt gegeben worden.


Die Elementa Masters, initiiert von Maria Cecilia Fiorucci, will ab 2021 eine 4-year-old Futurity mit 1 Mio USD Preisgeld, ein 5/6/7-year-old Derby mit 300.000 USD Preisgeld sowie die 5- year-old Stakes mit 100.000 USD und eine Maturity für 8-year-olds and over mit 200.000 USD Preisgeld stattfinden lassen.

Geplant ist der Start im September 2021 mit der Futurity, Derby und Stakes im April 2022 und die Maturity im Juni 2022. Neben den Hauptklassen sind weitere Events vorgestellt worden: Eine Euro Youth Team Trophy und eine Para Reining mit 30.000 USD Gewinngeld, eine Free-Style Reining mit 50.000 USD Preisgeld.

Interessanter Aspekt: Die Futuritypferde für die Elementa Masters dürfen vorher nur sehr limitierte Turniererfahrung aufweisen. Startberechtigte Pferde für die Futurity 2021 dürfen erst im Jahr 2021 auf einem Turnier vorgestellt worden sein, diese dürfen zudem nicht mehr als 5.000 USD Preisgeld ausgeschüttet haben.

Damit geht die Elementa Masters in direkten Wettbewerb mit der NRHA European Futurity. Zudem gilt auf der Elementa Masters das Anti-Doping-Regelwerk der FEI, alle Pferde werden vor jedem Start von einem Tierarzt begutachtet und die Abreiteplätze videoüberwacht, zudem ist das Trainieren und Abreiten zwischen 23 Uhr abends und 6 Uhr morgens untersagt.

Damit wird deutlich, dass die Organisatioren im Reiningsport den Versuch starten wollen, sehr hohe Preisgelder zwingend mit Animal Welfare zu verbinden. Auf der Anlage Elementa Centre unweit der italienischen Hauptstadt Rom sollen nach der Renovierung funf Reithallen sowie vier Aussenplätze zur Verfügung stehen sowie Platz für über 800 Pferde.

Drumherum sind Restaurants, ein Wintergarten und ein Badesee geplant. Maria Cecilia Fiorucci bewirtbt sich mit dieser Anlage bereits um die Ausrichtung der FEI-Weltreiterspiele 2022.

Comments


bottom of page